Mit Abgasmanschetten eine wirksame Isolierung der Systeme erreichen

Abgasmanschetten :

Abgas - Hotline: +49 4286 / 2209       .... oder per Mail


Abgasmanschetten dienen generell der Isolierung an Abgas führenden Bauteilen, verhindern Wärmeverluste und schützen Mensch und Maschine vor Strahlungshitze. Sie werden passgenau gefertigt und weisen eine lange Lebensdauer und Qualität auf.

Wir fertigen Abgasmanschatten für die verschiedenensten Motoren. Gerne fertigen wir auch Einzel- und Kleinserien für Sie!

 

Hintergrund - Informationen, mehr Wissen zu Abgasanschetten:
Mit der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, die 2012 in Kraft trat, kommt der sinnvollen Nutzung der Abwärme eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) besondere Bedeutung zu. Künftig wird eine Wärmenutzung von 60 Prozent Voraussetzung für die Vergütung des erzeugten Stromes sein. Die Wärme ist eigentlich Nebenprodukt bei der Stromerzeugung. Immerhin wird aber doppelt so viel thermische Energie erzeugt wie elektrische, mit 1 KW erzeugtem Strom entstehen 2 KW Wärme.
abgasmanschetten
Für die Wirtschaftlichkeit einer Energieerzeugungsanlage ist der Wirkungsgrad eines BHKW eine entscheidende Rechengröße. Der von den Herstellern angegebene Wirkungsgrad von 80-90 Prozent lässt sich aber nur realisieren, wenn die Wärme effektiv genutzt wird. Dafür müssen sinnvolle Systeme zur Weiterleitung der Abwärme in Heizungsnetze installiert werden und gleichzeitig ein Wärmeverlust an allen Bauteilen der Anlage, also an den Rohrleitungen genauso wie an den Abgasmanschetten, verhindert werden.

Abgasmanschetten
Artikelnummer Typ
   
51-08120-0323 Motor 2876
51-08120-0324 Motor 0836
51-08120-0378 Motor 2842 V12 links
51-08120-0379 Motor 2842 V12 rechts
51-08120-0384 Motor 2848 V8 links
51-08120-0386 Motor 2848 V8 rechts



Wirtschaftliches Betreiben solcher Anlagen erfordert also ein Nachdenken über wirksame Isolierung der Systeme. Sie verhindert den Wärmeverlust und schützt gleichzeitig elektrische Bauteile oder Teile aus Kunststoff oder Gummi in der Umgebung. Sie gewährleistet, dass Fühler und Sensoren verlässliche Daten liefern. Außerdem dient die technische Isolierung dem Schallschutz, der ja wichtige Größe im Genehmigungsverfahren solcher Anlagen ist. Das Isoliermaterial darf nicht brennbar und nicht selbst entzündbar sein, wenn es feuchtigkeits- und ölabweisend ist, verlängert sich die Haltbarkeit. Berücksichtigt werden muss dabei jedoch die hohe Wartungsintensität der Anlage. Kritische Bauteile wie Dichtungen und Abgasmanschetten werden in Sichtkontrollen in vorgeschriebenen Intervallen begutachtet. Die Isolierung muss auch bei Notfällen innerhalb weniger Minuten entfernt werden können. In diesen Situationen zahlt es sich aus, wenn das Material flexibel und biegsam ist.

Für die Gewinnung der Wärme werden am BHKW zwei Systeme installiert. Zum einen wird in den Kühlkreislauf des Motors ein Wärmetauscher, häufig ein Plattenwärmetauscher, eingebaut. Das mit Frostschutzmittel angereicherte Kühlwasser entzieht dem Aggregat ständig Wärme. Im Plattenwärmetauscher erfolgt dann eine Übertragung der Hitze des Frostschutz-Wassers auf das Wasser des separaten Heizwasserkreislaufes. Dieser Kreislauf könnte dann zu einer Wärmeversorgung eines einzelnen Gebäudes oder zu einem ganzen Wärmenetz gehören. Mit der Schaffung von zwei Kreisläufen mit verschiedenen Flüssigkeiten schützt man sich vor Gefahren bei Notfällen und vor übermäßigen Kosten, denn ein Befüllen der gesamten Heizungsanlage mit Frostschutzmittel ist nicht denkbar.

Das zweite System des BHKW ist ein Abgaswärmetauscher, der aber ähnlich funktioniert wie der Plattenwärmetauscher. Das Abgas des Motors ist noch sehr heiß, so dass es an mit Wasser gefüllten Rohren entlang geleitet wird. Dadurch wird die Wärme übertragen, das nun erhitzte Wasser wird dann ebenfalls dem Heizungskreislauf zugeführt.

bhkw-daemmungDie Anforderungen der Anlagenerbauer an die technische Isolierung sind also sehr hoch. Lösungen „von der Stange“ gibt es nicht. Blockheizkraftwerke unterscheiden sich nach Bauart und Funktionsweise, sie werden nach Einsatzzweck, örtlichen Gegebenheiten, behördlichen Anordnungen und eingesetzten Inputstoffen individuell konfiguriert. Also werden auch individuelle Möglichkeiten für die Dämmung benötigt. Die Lösung für schwierige Aufgaben sind speziell angefertigte Dämmkissen aus Industriefasern, die den oben genannten Anforderungen entsprechen. Die Verarbeitung dieser Gewebekissen ist einfach. Sie sind mit Abflachungen, Aussparungen und Ausarbeitungen gearbeitet, so dass sie die Bauteile komplett umschließen. Dazu senden die Anlagenerbauer oder Anlagenbetreiber Zeichnungen, Fotos, Fließbilder oder auch nur Typenbezeichnungen und Artikelnummern von Wärmetauschern, Rohrbögen, Abgasmanschetten oder Ventilen an die Isolierungshersteller. Besonderes Augenmerk muss auf die Isolierung hinter dem Turbolader des BHKW gerichtet werden. Hier ist das Abgasgemisch noch sehr heiß, so dass ein großer Wärmeverlust sowie Beschädigungen umliegender Bauteile drohen. In den Kühlkreisläufen der Anlagen sind Komponenten aus der Lüftungs- und der Heizungsindustrie installiert. So werden hinter dem Turbolader mit Hilfe von Abgasmanschetten die Rohrleitungen und der Wärmetauscher gedämmt, wobei manchmal verschiedene Rohrstärken ausgeglichen werden müssen. Trotzdem gilt es, die Einheit als Ganzes zu isolieren. Die Dämmkissen oder auch Abgasmanschetten können ihre ganze Stärke hier ausspielen. Die nach den eingesendeten Zeichnungen individuell gefertigte Abgasmanschette vereinfacht die Montage. Anlegen und Befestigen ist eine Arbeit von wenigen Minuten, die keine Fachkenntnis erfordert. Die Abgasmanschetten sind schnell wieder abnehmbar, wenn z. B. an den Abgasanlagen gearbeitet werden muss. Sicher dauert die Fertigung etwas länger und kostet auch etwas mehr, aber spätestens bei der Wartung oder Havarien, wo es auf sofortiges Reagieren ankommt, macht sich die Investition bezahlt.

Technische Isolation mit Dämmkissen bietet individuelle Lösungen für jede Energieerzeugungsanlage. Neben wirkungsvoller Isolierung sind die einfache Montage und das schnelle Abisolieren ihre großen Vorteile. Damit tragen sie in großem Maße dazu bei, das BHWK wirtschaftlich zu betreiben.